Aquariumpflanzen einpflanzen und pflegen

//Aquariumpflanzen einpflanzen und pflegen
Aquariumpflanzen einpflanzen und pflegen 2018-08-03T09:41:43+00:00

Aquariumpflanzen auswählen, einpflanzen und pflegen

Die Pflanzen im Aquarium machen dieses durch die Kontrastreichen Farben erst zum richtigen Hingucker. Ein Aquarium ohne Pflanzen sieht doch recht kahl aus. Die Aquariumpflanzen dienen aber nicht nur ästhetischen zwecken. Tagsüber wenn das Licht brennt, tragen sie zur Sauerstoffversorgung des Aquariums bei und bauen zum Teil Nitrat ab.

Aquariumpflanzen

Aquariumpflanzen auswählen

Die Auswahl der Pflanzen für das Aquarium hängt in erster Linie von der Aquariumart (Gesellschaftsbecken, Artaquarium und Biotopaquarium) dessen Anforderung an die Wasserwerte und Temperatur, den Fischen in dem Becken und letztendlich auch von den persönlichen Vorlieben des Aquarianers ab.

Für jeden Bereich die richtige Pflanze

Aquariumpflanzen werden anhand ihrer Größe in Vordergrundpflanzen, Pflanzen für den mittleren Bereich und Hintergrundpflanzen eingeteilt. Damit kleine Pflanzen nicht hinter größeren untergehen, sollte dies beim einpflanzen beachtet werden. Zusätzlich wird dem Aquarium durch den richtigen Einsatz von Pflanzen eine schöne Struktur verliehen. Der freie Schwimmraum der Fische befindet sich im vorderen und mittleren Bereich im Aquarium und im dicht bepflanzten Hintergrund finden die Fische Versteckmöglichkeiten. Für welchen Bereich die jeweilige Pflanze gedacht ist, ist in den meisten Fällen auf dem Etikett vermerkt.

Vordergrundpflanzen

Als Vordergrundpflanzen werden klein bleibende Arten wie z.B Javamoos und kleine Anubias verwendet die einen freien Blick in das Aquarium und ausreichend Schwimmraum ermöglichen.

Pflanzen für den mittleren Bereich

Die Mittelgrundpflanzen bilden durch ihre Wuchshöhe eine harmonische Stufe zwischen den Hintergrund- und Vordergrundpflanzen.

Hintergrundpflanzen

Zu der Kategorie Hintergrundpflanzen zählen hoch Wachsende Arten. Sie werden im Aquariumhintergrund und an den Seiten eingepflanzt. Da die meisten Hintergrundarten sehr schnell wachsende Pflanzen sind, eignen sie sich hervorragend zur Vorbeugung von Algenproblemen und versorgen das Aquarium mit Sauerstoff.

Pflanzen einpflanzen

Aquariumpflanzen einpflanzen – In 5 Schritten zum grünen Aquarium

Schritt 1: Die Pflanzen von dem Medium befreien

Als erstes werden die Pflanzen von ihrem Wurzelmedium befreit. Die meisten Stängel- und Bundpflanzen sind mit einem Schaumstoffstreifen zusammengebunden, der sich leicht abwickeln lässt. Topfpflanzen hingegen sind häufig in Steinwolle oder Kokosfaser verwurzelt. Beim entfernen ist darauf zu achten, die empfindlichen Wurzeln der Pflanzen nicht zu beschädigen.

Schritt 2: Die Pflanzen gründlich abspülen

Sind die Aquariumpflanzen vom Medium befreit werden Pflanzen und Wurzeln noch einmal unter fließendem Wasser abgespült. Dabei auf eventuell vorhandene Schnecken und deren Gelege achten.

Schritt 3: Die Wurzeln stutzen

Dieser Schritt ist nur bei angewurzelten Topfpflanzen nötig. Stängelpflanzen werden in der Regel frisch geschnitten und ohne Wurzeln im Handel angeboten. Beim stutzen müssen abgestorbene oder angegriffene Wurzeln komplett abgeschnitten werden, um ein Faulen im Bodengrund zu verhindern. Gesunde Wurzeln erkennt man an ihrer Weißen Farbe.

Schritt 4: ein Loch „bohren“

Um die Pflanze möglichst ohne Wurzelschaden oder abknicken des Stängels an der vorgesehenen Stelle einsetzen zu können, sollte mit dem Finger oder einem anderen Hilfsgegenstand ein Loch in den Bodengrund gebohrt werden.

Schritt 5: Aquariumpflanzen einsetzen

Sind alle Vorbereitungen getroffen, können die Pflanzen in das Aquarium eingesetzt werden. Dies geschieht am leichtesten mit Hilfe einer Pinzette. Beim einsetzen muss beachtet werden, das die Pflanzen nicht zu tief eingesetzt werden und keine Blätter im Bodengrund eingegraben werden. Diese würden faulen und das Wasser belasten.

Fische auswählen