Aquarium Bodengrund und Dekoration

//Aquarium Bodengrund und Dekoration
Aquarium Bodengrund und Dekoration 2018-05-17T13:03:37+02:00

Aquarium Bodengrund und Dekoration

Hat das Aquarium seinen Platz gefunden, können endlich die angenehmen Dinge der Aquaristik beginnen. Ab jetzt geht es um die Gestaltung des Aquariums und der angehende Aquarianer kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Der Wasserqualität – und damit auch den Fischen zu liebe sollten bei der Auswahl der Dekoration für das Aquarium auf ein paar Dinge geachtet werden.

Verschiedene Sorten Aquariumkies

Die Auswahl des Bodengrund

Der Einsteiger in der Aquaristik sollte den Bodengrund für sein Aquarium auf jeden Fall im Fachhandel erwerben und auf andere Experimente grundsätzlich verzichten. Ungeeignetes Material kann das Wasser verunreinigen oder scharfkantige Steinchen enthalten, an denen sich die Fische und vor allem am Boden lebende gründelnde Arten wie Welse verletzen können. Aber auch im Fachhandel erworbener Bodengrund kann die Wasserwerte und vor allem den Säuregrad (PH Wert) und Härtegrad (KH Wert) beeinflussen. Auch die Körnung des Bodengrunds muss beachtet werden, da sich bei einer zu groben Körnung Futterreste im Boden sammeln und dort vergammeln und das Aquariumwasser nur unnötig belasten.  Daher sollte man sich genau überlegen welche Art von Bodengrund zu seinem Aquarium passt. Die gängigsten Arten an Bodengrund für das Aquarium werden hier Dargestellt um einen ersten Überblick bekommen zu können.

Aquariumsand

Aquariumsand hat eine Körnung von unter 1 mm was ihn sehr fein macht. In Aquriumsand können sich so gut wie keine Futterreste sammeln, an die unsere Fische nicht rankommen und dann unnötig das Wasser belasten und Faulgase entstehen können. Außerdem lieben gründelnde Aquarienbewohner den Feinen Sand in dem sie ungestört nach Futter suchen können. Aber auch Fischen wie zum Beispiel dem Diskus kommt der Feine Sand entgegen in dem sie durch „aufblasen“ des Bodens nach Futter suchen. Aquariumsand ist in der Regel sehr hell, was nicht jedermanns Geschmack ist, und was die Fische auch irritieren kann wenn der Boden zu hell wird.

Aquariumkies

Aquarienkies gibt es in verschiedenen Körnungen, in der Regel von 1-6mmm. Ebenso ist Aquarienkies in verschiedenen Farben erhältlich. Es gibt natürlich hellen und dunklen Kies es gibt ihn auch eingefärbt von Blau bis Lila aber sowas ist ja glücklicherweise Geschmacksache.

Nährboden

Aquarium Nährboden ist kein Bodengrund im eigentlichen Sinn. Er wird unter dem Bodengrund (Kies, Sand…) eingebracht und dient den Aquariumpflanzen zur Nährstoffversorgung. Bevor man sich allerdings dazu entscheidet diesen Bodengrund zu verwenden, sollte bedacht werden das dieser auch irgendwann wieder ausgetauscht werden muss und beim Absaugen des Bodengrunds beim Wasserwechseln mit abgesaugt wird. Als alternative kann man die Pflanzen im Aquarium auch mit Hilfe von Nutriballs über die Wurzeln punktuell mit Nähstoff versorgen.

Die Auswahl der Aquariumdekoration

Bei der Auswahl der Dekoration ist so ziemlich alles erlaubt was dem Aquarianer gefällt, so lange die Dekorationsgegenstände für den Einsatz im Aquarium geeignet sind. Entscheidet man sich für ein Biotop Aquarium möchte man dieses Biotop auch möglichst Naturgetreu nachstellen. In Amazonas Aquarien sind sehr häufig feiner Kies, große Wurzeln, Amazonas Pflanzen sowie getrocknete Äste und Blätter zu finden, die ein überschwemmtes Stück Regenwald nachbilden.

Aquarium Dekoration

Steine

Für die Verwendung im Aquarium sind leider nicht alle Arten von Steinen geeignet. Häufig werden Granit und Basalt verwendet. Andere Arten beeinflussen die Wasserwerte zu Stark. Werden größere steine aufeinander gestapelt sollten sie mit etwas Aquariensilikon fixiert werden. Es gibt auch Unterwasserkleber womit dies auch nachträglich gemacht werden kann. Rutschen die Steine mal weg können schnell Fische verletzt werden oder gar das Aquarium beschädigt werden.

Holzgegenstände

Zur Verwendung im Aquarium eigenen sich in erster Linie Tropenhölzer wie Mangroven- und Mopaniwurzeln aus dem Fachhandel. Heimische Hölzer sind zum größten Teil ungeeignet, da sie unter Wasser faulen und das Aquariumwasser verunreinigen. Tropenhölzer sollten vor der Verwendung einige Tage gewässert werden, um das Auftreiben im Aquarium zu verhindern und Gerbstoffe auszuspühlen.

Blätter

Am besten eignen sich die Blätter des Seemandelbaum (Catappa Blätter). Diese dienen nicht nur zur Nachbildung einer überfluteten Amazonas Landschaft. Sie geben Huminstoffe an ab, die desinfizierend wirken und das Aquariumwasser ein wenig ansäuren.

Gärbstoffe im Aquarium Aquariumdekoration

Werden Wurzeln nicht ausreichend gewässert, färbt sich das Wasser im Aquarium schnell bräunlich.

Aquarium Pflanzen